News

Galopper des Jahres 2019 in die Goldene Peitsche?

Rubaiyat
Rubaiyat

Ruhig was es in den letzten Monaten rund um Galopper des Jahres 2019, Rubaiyat, geworden.

Ende April hatte der vierjährige Areion-Sohn in Hannover seinen ersten Jahresstart absolviert und auf Anhieb den zur Listenklasse zählenden Waldpfad Cup gewonnen. Doch dann stoppte eine Kolik den Darius Racing-Vertreter, ein Start in der Silbernen Peitsche Ende Mai in Köln war vom Tisch.

Doch nun könnte der dreifache Gruppesieger kurz vor einem Comeback stehen. Denn Rubaiyat hat eine Disposition in der 151. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche am 4. September.

GaloppOnline.de fragte Trainer Henk Grewe zu den Aussichten für einen Start in dem zur Gruppe III zählenden 1200-Meter-Rennen nach: "Eigentlich war es schon der Plan Anfang August im Hoppegartener Flieger-Preis zu starten, doch das lies noch nicht realisieren. Jetzt hoffen wir darauf, ihn Baden-Baden starten lassen zu können, das ist jedenfalls der aktuelle Plan", so Grewe am Dienstag.

Rubaiyat blieb zweijährig bei vier Starts ungeschlagen und gewann dabei unter anderem den Preis des Winterfavoriten (Gr.III) und das Gran Criterium in Mailand (Gr.II). Dreijährig folgte der Gruppe III-Sieg im Dr. Busch-Memorial.

Im weiteren Verlauf seiner Dreijährigen-Saison lief er vierfach gruppeplatziert, unter anderem klassisch platziert im Mehl-Mülhens-Rennen (Gr.II). Vierjährig wurde er von Meilendistanzen auf Sprintdistanzen umgestellt.

(24.08.2021)