News

Gahia trotzt Unwetter - 1. Geisler-Sieg in Dresden

Gahia und ihr Team

In vielen Teilen Deutschlands hat starker Regen in der letzten Nacht dafür gesorgt, dass am Samstag sowohl in Iffezheim als auch in Dresden weiche Bodenverhältnisse herrschen.

Für die von Sarka Schütz trainierte Gahia war das aufgeweichte Geläuf in Dresden gar kein Problem, sie gewann das erste Rennen der Vormittags-Karte in Dresden. Die für Andreas Zschache trainierte Adlerflug-Tochter entschied den Ausgleich IV über 1900 Meter für sich. Unter Gavin Ashton, inzwischen ein echter Dresden-Experte, der nur viermal in Folge mindestens ein Rennen in Seidnitz gewinnen konnte, kam sie als 4,3:1-Chance zum Zug.

Dabei trotzte sie eben nicht nur dem durch die Unwetter aufgeweichtem Geläuf, sondern auch dem Pferd Unwetter aus dem Stall von Anna Schleusner-Fruhriep, der zwar unter Miguel Lopez alles versuchte aber nicht über Rang zwei hinaus kam.

Dafür durfte sich Miguel Lopez dann eine halbe Stunde später über den Sieg freuen. Im Maidenrennen für vierjährige und ältere Pferde triumphierte er mit der von Markus Geisler trainierten Inverted Swan. Die in Österreich trainierte Stute siegte souverän. Als 10,9:1-Chance gestartet, verwies sie mit Na Konci Duhy (Jiri Broz) eine weitere Außenseiterin auf den zweiten Rang.

Für Markus Geisler, Trainer der siegreichen Protectionist-Tochter, war es der erste Treffer in Dresden.

(27.08.2022)