News

Fuhrmann-Flieger zu stark - Eins-zwei über 1200 Meter

Powerstown (Archiv)

Die Fliegerhandicaps auf dem unteren Level sind und bleiben eine Domäne von Frank Fuhrmann. Das war auch am Sonntag in Baden-Baden nicht anders.

Denn im Ausgleich IV über 1200 Meter der Geraden Bahn waren zwei seiner drei Starter mal wieder eins-zwei, und der Rest ohne Chance.

Deutlich vor den Gegnern kämpften Powerstown (Maxim Pecheur) und Blueberry Tree (Jozef Bojko) um den Sieg, der schließlich an Erstgenannten ging, der an der Außenseite frühzeitig in Front gezogen war. Platz drei ging deutlicher zurück an Emirate's Flight (Manfred Weber/Bauyrzhan Murzabayev). 6,3:1 gab es auf den Sieg des vierjährigen Wallachs, der im vergangenen Jahr bereits in Baden-Baden erfolgreich gewesen war.

"Frankie Fuhrmann ist mit seinen Startern immer brandgefährlich, da besteht immer die Chance, das man gewinnt", so Maxim Pecheur nach dem Rennen. "Es war alles optimal, wir hatten Startbox 1 und 2, deshalb hatte ich schon ein gutes Gefühl", so Frank Fuhrmann nach dem Rennen.

(04.09.2022)