News

Fürstin in Love letzte Siegerin in Halle 2022

Fürstin in Love

Mit einem Ausgleich III über 2200 Meter endete am Montag die Rennsaison 2022 in Halle. Elf Pferde kamen in dem Rennen an den Start, in dem auch eine Viererwette ausgespielt wurde. Favoritin war die von Sarka schütz trainierte Fürstin in Love. Die Dreijährige kam zwar unter Lilli-Marie Engels, die für den verletzten Leon Wolff einsparng, als frische Siegerin an den Start, ging aber als 3,7:1-Chance auf die Reise.

Und nach einem Rennen hinter der Spitzengruppe wurde die Nutan-Tochter aus dem Besitz von Thomas Jander ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht, als sie Frankly Mr Shankly (Marko Megsner/Shuichi Terachi), Gedöns (Janina Reese/Martin Seidl) und Sea of Joy (Dr.Andreas Bolte/Maxim Pecheur) auf die Plätze zwei bis vier verwies. In der Viererwette gab es dabei 4082,6,:1.

"Sie ist auch noch ein bißchen ein Baby. Sie muss noch ein paar Sachen lernen. Letztes Mal hatte sie die Rails, das war heute nicht der Fall, aber sie hat das gut gemacht", so Siegreiterin Lilli-Marie Engels nach ihrem 36. Saisonsieg (zum Video).

(31.10.2022)