News

Flamingo Girl ohne Chance beim Listenstart

Flamingo Girl
Ihr Saisondebüt gab am Sonntag in Frankreich die von Henk Grewe für Stefan Hahne trainierte Flamingo Girl. Ziel der vierjährigen Soldier Hollow-Tochter war der Prix Haras du Lion - Prix Urban Sea, ein mit 48.000 Euro dotiertes Listenrennen für vierjährige und ältere Stuten über 2000 Meter in Le Lion d'Angers.
 
Geritten von Theo Bachelot hatte es die Stute aus dem Championstall dabei mit elf Gegnerinnen zu tun. Und am Ende sprang für den deutschen Gast der achte Platz heraus. Nach einem Rennen in äußerer Spur kam der deutsche Gast zwar noch als zweites Pferd in die Zielgerade, doch hier kam die Vierjährige gegen die Speedpferde dann nicht mehr an.

Gewonnen wurde das Rennen von der von Mathieu Brasme trainierten Nationalista, die sich mit Fabrice Veron im Sattel mit einem Vorsprung von einer Länge gegen die Favoritin Control Tower (Nicolas Clement/Sebastien Maillot) durchsetzte, hinter der Sea Watch (Francis-Henri Graffard/Hugo Journiac) den dritten Platz belegte. 9,2:1 gab es am PMU-Totalisator auf die Siegerin.

(23.05.2021)