News

Favorit Serienlohn gewinnt das German Grand National

Zum ersten Mal wurde am Samstag in Bad Harzburg das German Grand National ausgetragen. 4800 Meter waren in dem Listenrennen auf der Jagdbahn zu bewältigen, dotiert war das Rennen mit 12.000 Euro. Klarer Favorit war der von Pavel Vovcenko trainierte Lomitas-Sohn Serienlohn, der zuletzt bereits das Schwedische Grand National gewonnen hatte.

1,4 notierte der neunjährige Wallach, der es in der Steeplechase mit fünf Gegnern zu tun hatte. Und Start-Ziel wurde der Schützling von Pavel Vovcenko auch vollauf gerecht. Allerdings profitierte er dabei auch von seinem Jockey Jan Faltejsek, der bei dem doch sehr aufgelösten Start seinem Pferd die Spitze und gleich sehr viel Vorsprung vor der Konkurrenz gesichert hatte. Dann teilte Faltejsex Serienlohn vorne alles bestens ein, ließ die Gegner Inferna und Cote Mer wieder herankommen, um in der Endphase noch einmal zuzulegen und sich deutlich abzusetzen (Zum Video). Inferna hatte im Kampf um Platz zwei die besseren Reserven als Cote Mer. Für Pavel Vovcenko war es nach El Commandante und Lover Boy der dritte Tagestreffer.

Nach dem Rennen hatte der Sieger aber Kreislaufschwierigkeiten, mit Hilfe von Josef Vana, Pavel Vovcenko und Filip Minarik fand Serienlohn aber wieder auf die Beine. Auch Inferna hatte noch auf dem Geläuf mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Nach einigen Minuten der Behandlung war aber auch die Stute wieder auf den Beinen. 5.000 Besucher wurden beim ersten Meetingstag gezählt, der Umsatz betrug sehr gute 245.561 Euro.

(20.07.2019)