News

Favorit Contrail gewinnt Japan Cup

Contrail (Archiv)
Contrail (Archiv)

18 Pferde kamen am Sonntag in Tokio bei der 41. Auflage des Japan Cups an den Start. Klarer Favorit des mit 575,46 Millionen Yen (ca. 5,63 Mio. Euro) dotierten Gruppe I-Rennens über 2400 Meter war der von Yoshito Yahagi trainierte Contrail. 1,7:1 stand der vierjährige Deep Impact-Sohn, als sich die Boxen öffneten.

Im vergangenen Jahr war der letztjährige japanische Triple Crown-Sieger in diesem Rennen noch an der Superstute Almond Eye gescheitert. Doch unter Jockey Yuichi Fukunaga ließ der Crack am Sonntag nichts anbrennen und siegte nach einem Rennen aus der Reserve leicht mit zwei Längen Vorsprung gegen Tetsuya Kimuras Authority, und den zweiten Favoriten, dem japanischen Derbysieger Shahryar, womit am Ende die drei am stärksten gewetteten Pferde vorne waren.

Die drei europäischen Starter, Gianluca Bietolinis Stute Grand Glory (Cristian Demuro), sowie das Duo von Aidan O'Brien, bestehend aus Broome (Ryan Moore) und dem künftigen Etzeaner Deckhengst Japan (Yutaka Take) hatten keine Siegchance. Grand Glory schnitt als 55,1:1-Außenseiterin aus dem europäischen Trio am besten ab, als sie den fünften Platz belegte. Japan wurde Achter, Broome kam als Elfter über die Linie.

(28.11.2021)