News

Fabre lässt Alson in der "Poule" stehen

Alson
Alson

Er vor wenigen Tagen hat sich Andre Fabre zu den klassischen Plänen mit dem Schlenderhaner Alson geäußert und einen Start in den englischen Qipco 2.000 Guineas als wahrscheinliches Ziel des Gruppe I-Siegers ausgegeben.

Aber letztlich entschieden ist noch nichts, denn nach einer Streichung für das französische Pendant, die Emirates Poule d'Essai des Poulains (zum Langzeitmarkt), hat der Star-Trainer den Areion-Sohn auch hier noch stehen lassen. Alson ist Teil eines starken Fabre-Aufgebots für die „Poule“. So könnten auch der Gruppe I-Sieger Victor Ludorum, der jüngst im Prix de Fontainebleau eine überraschende Niederlage hinnehmen musste, und der Listensieger Arapaho für Fabre in dem Klassiker starten, während der ungeschlagene Earthlight, der weiter eine Verletzung auskuriert, wie erwartet gestrichen wurde.

Nachdem Rennen im Großraum Paris bis auf Weiteres untersagt wurden, findet die Poule d'Essai des Poulains am 1. Juni  in Deauville statt. Am selben Tag wird auch der Stuten-Klassiker, die Emirates Poule d’Essai des Pouliches (zum Langzeitmarkt) entschieden.

(27.05.2020)