News

Ex-Deutsche auf Gruppe I-Mission down under

Der "spring carnival" in Australien nimmt am Wochenende Fahrt auf. Dort stehen vier Gruppe I-Prüfungen an, zwei mit Ex-Deutscher Beteiligung. 

So werden Django Freeman und Master of Wine am Samstag in den Turnbull Stakes (500.000 Australische Dollar) von Flemington aufeinandertreffen. Start der Prüfung ist deutscher Zeit um 7.45 Uhr. 

Der von Robert Hickmott trainierte Django Freeman wird dabei nach seinen Auftritten in Handicaps, bei denen er stets platziert war, unter Luke Nolen erstmals auf Patternlevel in Australien starten. Deshalb gilt der Zweite des Deutschen Derbys 2019 auch als Außenseiter. 

Master of Wine (Michael Wayne & John Hawkes/Michael Rodd) gehört hingegen zu den Mit-Favoriten der 2000-Meter-Prüfung. Der aus Görlsdorfer Zucht stammende Maxios-Sohn hat bereits ein Gruppe III-Rennen gewonnen, zuletzt war er auf Top-Level bereits starker Vierter. 

In Randwick wird das Metropolitan Handicap (Gr.I/750.000 AUD) ausgetragen. Dort ist dien von Jeanette Stadler gezogene Attentio Run (Kris Lees/Andre Gibbons) am Ablauf. Die fünfjährige Hurricane Run-Tochter, bereits mehrfache Siegerin und Gruppe III-Platziert, startet erstmals auf Top-Level.  Das Rennen wird am Samstagmorgen um 8.45 Uhr deutscher Zeit entschieden. 

(01.10.2020)