News

Esti Feny über Köln nach Australien

Der bislang für ungarische Interessen trainierte Esti Feny, zuletzt Zweiter in einem Kölner Listenrennen zu Colomano, hat im Quartier von Henk Grewe eine Box bezogen. In Weidenpesch macht der Galopper Zwischenstation, ehe es für ihn nach 60 Tagen Aufenthalt weiter nach Australien gehen wird.

Über die HFTB Racing Agency von Holger Faust wechselte der vierjährige Pigeon Catcher-Sohn in australischen Besitz an ein neues Syndikat. Das teilte Holger Faust am Mittwoch mit. Der Hengst wird „down under“ später von Matthew Smith Racing trainiert werden. Einen Namen hat das neue Syndikat derweil noch nicht.   

(10.07.2019)