News

Erstes Listenrennen der Saison geht an Axana

Axana
Axana

Mit dem Preis des Gestüts Röttgen, einem Stutenrennen über die Meile, stand am Sonntag in Hoppegarten das erste Listenrennen der Saison auf der Karte. Unter den elf Starterinnen des Rennens (Vive en liberte wurde vom Start verwiesen) befanden sich mit No Limit Credit, Axana, und Nica gleich drei Gruppesiegerinnen. In der Favoritenrolle standen gemeinsam Andreas Suborics' No Limit Credit, und die von Henk Grewe für das Ecurie des Mouettes und Oceanic Bloodstock trainierte Recover Me. Doch für beide reichte es nicht zum Sieg, denn No Limit Credit belegte den zweiten Platz, und Recover Me landete auf Rang vier.

Der Sieg ging aber an Axana, die von Andreas Wöhler für das Team Valor trainierte Soldier Hollow-Tochter. Die Rechnungsfavoritin, und zweifache Gruppesiegerin, die 2020 nicht ihr bestes Jahr hatte, meldet sich unter Stalljockey Eduardo Pedroza ganz stark zurück, und kam gegen No Limit Credit und die lange führende Paloma Ohe zu einem leichten Sieg. (zum Video)

Die spätere Siegerin, auf die es am Toto 4,6:1 gab, sah man unterwegs schnell im Vordertreffen, und hinter Paloma Ohe an zweiter Stelle. In dieser Reihenfolge ging es auch in die Zielgerade, wo Axana bald zum Angriff auf Paloma Ohe blies. 200 Meter vor dem Ziel hatte die Wöhler-Stute den Widerstand der Lokalmatadorin gebrochen, und stand damit als Siegerin fest. No Limit Credit packte zwar noch stark an, doch reichte das nur noch, um sich Platz zwei zu sichern, denn Axana siegte mit dreieinhalb Längen Vorsprung.

"Ich hab immer ein gutes Gefühl gehabt. Sie hatte das schon in der Arbeit gezeigt, dass sie wieder ihre alte Form hat. Wir werden mit ihr noch viel Spaß haben, wenn sie diese Form hält", so Siegreiter Eduardo Pedroza nach dem Rennen. "Wir hatten auf einen Sieg gehofft", so Susanne Wöhler nach dem Sieg.

(04.04.2021)