News

Erster Listenerfolg für das Team Weißmeier/Springer?

Blanche Doree

Das sah beim Deutschland-Debüt schon ziemlich gut aus, was Blanche Doree aus dem Stall von Marian Falk Weißmeier da gezeigt hat. Die vierjährige Havana Gold-Tochter war vor rund zwei Wochen in Mülheim die erste Siegerin, die der aufstrebende Trainer aus Mülheim an der Ruhr für Simon Springer vom Geläuf holen konnte.

Jetzt will man es mit ihr bereits auf gehobenen Level wissen (zum Racebets-Langzeitmarkt). Blance Doree wird am Sonntag im Coolmore Stud Baden-Baden Cup ihren zweiten Deutschland-Auftritt auf Listenebene absolvieren. Unter Adrie de Vries trifft sie nach ihrem Zehn-Längen-Sieg, den sie natürlich gegen schwächere Gegner erzielen konnte, in der 1800-Meter-Prüfung auf neun Gegnerinnen. In dem Stutenrennen geht sie dennoch als eine Mitfavoritinnen an den Start. Um hier erneut ganz vorne zu landen, sollte sie vorallem die noch ungeschlagene Jin Jin besiegen. Die Canford Cliffs-Tochter aus dem Stall von Bohumil Nedorostek kommt aus einer kleinen Pause, doch ihr Listensieg im Mai ist eine starke Referenzleistung (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Gute Chancen werden auch der von Peter Schiergen trainierten Feliciana und Royal Nation aus dem Stall von Andreas Wöhler zugestanden. Als Vertreterinnen des Gestüts Fährhof respektive dem Newsells Park Stud gehen beide auf Jagd nach einem Listentreffer für die Interessen von Dr. Andreas Jacobs, dem Präsidenten von Baden Racing.

(03.09.2020)