News

Erster Hindernissieger für Deckhengst Guiliani

Guiliani

Mit Tünnes und Mountaha hat der im Gestüt Schlenderhan stehende Deckhengst Guiliani in seinem zweiten Jahrgang bereits zwei Gruppesieger vorzuweisen.

Am Freitag gab es im britischen Aintree nun auch den ersten Sieger im Hindernissport für den Tertullian-Sohn. Denn seine von Wilhelm Bischoff gezogene, dreijährige Tochter Mucuna, die im April bereits ein Handicap auf der Flachen in Salisbury gewann, siegte für Trainer Milton Harris in einem über 3300 Meter führenden, mit knapp 6.700 Pfund für den Sieger dotierten Juvenile Hurdle auf der Grand National-Rennbahn.

Geritten von Harry Reed hatte die Stute, die gegen drei Gegner zum Zuge kam, und zur Quote von 5,0:1 als zweite Favoritin ins Rennen gegangen war, im Ziel einen Vorsprung von zweidreiviertel Längen auf den Zweitplatzierten.

(11.06.2022)