News

Erster England-Sieg für Simon Springer

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat Rennpferdebesitzer Simon Springer ein Lot nach England zu Karl Burke in Training gegeben.

Am Montag gab es nun auf der Insel auch den ersten Sieg in den durch Dabirsim bekanntgewordenen Rennfarben der Ecurie Normandie Pur Sang. Für diesen sorgte auf dem Rennplatz Hamilton die zweijährige Stute West Way Never. Die No Nay Never-Tochter gewann ein mit 6.300 Pfund dotiertes "Novice" über 1000 Meter.

Für den Buchmacher aus München war es auch ansonsten ein guter Tag. Denn gute zweieinhalb Stunden zuvor hatte der von Marian Falk Weißmeier trainierte Shinning Ocean, einer seiner Hoffnungsträger, in Frankreich eine starke Leistung gezeigt. Der Dabirsim-Sohn hätte in Frankreich fast ein Altersgewichtsrennen der "Classe 1" gewonnen. In Chantilly musste er sich erst kurz vor dem Pfosten Sky Power geschlagen geben, ließ seinerseits dabei den Gruppe III-Sieger Ecrivain und die Ex-Deutsche Shenouni hinter sich.

 

(01.10.2020)