News

Erste Night Wish-Jährlinge bei Arqana versteigert

Omaha Wish brachte 17.000 Euro
Omaha Wish brachte 17.000 Euro

Vor zwei Jahren wechselte der vom Gestüt Etzean gezogene Night Wish, der in den Farben des Stalles Salzburg u.a. den Grand Prix de Vichy der Gruppe III gewinnen konnte, ins Gestüt. Der Sholokhov-Sohn, ein rechter Bruder der Gruppe I-Siegerin Night Magic, deckt seitdem im Haras de Montaigu in Nonant le Pin, einer Gemeinde im französischen Département Orne in der Normandie. Am Dienstag kamen bei der Arqana Autumn Sale die ersten Jährlinge des Etzeaners in den Ring.

Zwei Jährlinge erzielten dabei einen Preis von 24.000 Euro. Highflyer Bloodstock erhielt den Zuschlag für den aus der Best Day stammenden Vaujours (Lot 349), der vom Haras des Sablonnets angeboten wurde. Aus dem Angebot de Maulepaire kam mit der Lot-Nummer 395 der Jährlings-Hengst Epimoni (aus der In Love New) in den Ring. Hier ging der Zuschlag an die Agence BHB.

Finn Bloodstock sicherte sich für 17.000 Euro die aus der Chattleya stammende Omaha Wish (Lot 359), die vom Haras de Montaigu offeriert wurde. Ebenfalls aus dem Montaigu-Angebot kam Lot-Nummer 296 in den Ring. George Mullins war bei 9.000 Euro der Höchstbietende für Out Of Shoes, einen Hengst aus der Shoeless. Bei 18.000 Euro fiel der Hammer für einen noch namenlosen Jährlingshengst aus der Madonna Du Berlais, der vom Haras du Buff angeboten wurde. JMC Bloodstock kaufte die Lot-Nummer 421.

(20.11.2019)