News

Erika Mäders "Rakete" eine für die Goldene Peitsche?

K Club

Das war eine Demonstration, die Erika Mäders für den Stall Walzertraum trainierte vierjährige K Club (3,9:1) da im Hamburger Hauptrennen des Tages, dem zur Gruppe III zählenden und mit 27.500 Euro dotierten Großen Preis von LOTTO Hamburg, auf die 1200 Meter-Strecke gezaubert hat.

Von Siegreiter Martin Seidl lange auf dem letzten Platz gehalten, packte die Kodiac-Tochter sofort beherzt an, als sie gefragt wurde und flog an der Außenseite locker und leicht am gesamten Feld vorbei. Rang zwei ging an den von der Spitze aus stark laufenden Nedorostek-Galopper Zargun, der den ebenfalls noch schön in die Partie findenden Schäng auf Distanz halten konnte.

Für die Siegerin könnte als nächstes ein Start in der Goldenen Peitsche in Iffezheim auf der Agenda stehen, wie ihre Trainerin kurz nach dem Rennen ausführte: "Mein Traum war es immer die Goldene Peitsche zu gewinnen. Jetzt habe ich so eine Granate im Stall und ich hoffe, dass es mir vielleicht dieses Jahr gelingt. Dankbar bin auch dem Besitzer, dass er sie in den Stall gestellt hat und dass er mir immer freie Wahl zum Beispiel bei der Jockeywahl lässt. Ich bin ein Freund von jungen guten Jockeys, die mir nach dem Rennen etwas über die Pferde sagen können, das klappt sehr gut."

(10.07.2020)