News

Die Epsom Oaks: Das Rennen der Rekorde

Dettori auf Enable - ist Snowfall ähnlich gut?
Dettori auf Enable - ist Snowfall ähnlich gut?

Das Rennen war historisch und atemberaubend zugleich. Selbst langjährigen Rennsportfans blieb nur das Staunen.

Der 16-Längen-Sieg von Snowfall in den Epsom Oaks hat Maßstäbe gesetzt. Und das Rennen gleich in vielerlei Hinsicht Rekorde gebracht.

Der Abstand ist der größte, den es in diesem Rennen bisher gab. Sun Princess in 1983 war bis dato mit 12 Längen die Rekordhalterin.

Und mehr noch: Trainer Aidan O’Brien hat einen 185 Jahre alten Rekord von 40 Siegen in britischen Klassikern egalisiert: Das geht jetzt schnell, dass er an John Soctt als alleinigem Rekordhalter vorbeizieht.

Frankie Dettori, mit 50 Jahren besser in Form denn je, hat die Marke des legendären Fred Archer von 21 Klassikern in England (zwischen 1874 und 1886 erreicht) egalisiert. 1994 hatte er den ersten Klassiker gewonnen, das waren damals auch die Oaks. Bis zum Rekord von Lester Piggott (30 Siege) ist es noch eine Weile hin.

Snowfall selbst ist ein erstaunliches Pferd. Und der beste Beweis, dass man ein Pferd nie abschreiben darf, wenn man von der Klasse überzeugt ist, was Aidan O'Brien immer war. Snowfall hat zweijährig sieben (!) Rennen bestritten und ein einziges gewonnen, ein Maidenrennen. Bei ihren Niederlagen war sie in Summe mehr als 51 Längen geschlagen, und jetzt ist sie Oaks-Siegerin mit 16 Längen Vorsprung. Unglaublich!

(05.06.2021)