News

Endlich "Prince" - "Der alte Mann braucht alles passend"

Birthday Prince
Birthday Prince

Am Nikolaustag 2015 hatte Toni Potters' Birthday Prince (6,5) sein vorerst letztes Rennen gewinnen können, doch am Samstag in Dresden war es für den schon zwölfjährigen „Oldie“ aus dem Besitz von Marlene Haller endlich wieder soweit.

Clement Lecoeuvre kam auf dem Areion-Sohn mit der letzten Attacke im Ausgleich IV über 1400 Meter zum Sieg über Mr Gent. Rang drei ging an Vinnie's Wish. Und das auch noch unter Höchstgewicht. „Der Trainer hat gesagt: Heute gewinnen wir“, sagte der französische Jockey nach dem Rennen. "Der alte Mann braucht alles passend und der Jockey hat ihm ein Traumrennen serviert", freute sich auch Toni Potters gegenüber GaloppOnline.de.

Das letzte Rennen am Samstag in Seidnitz war dann noch einmal eine ganz spezielle Prüfung. Der Ausgleich IV über 2100 Meter Rennen war das 2500. Rennen, das seit der Neugründung des Rennvereins 1991 in Dresden ausgetragen wurde. Und was könnte in solch einem Rennen passender sein als ein Dresdener Treffer. Für diesen sorgte Stefan Richters für Steffen Molks trainkerter Napston (12,9), der unter Martin Seidl sinen Stallgefährtin Princess Kahena und Arabian Dreamer auf die Plätze verwies. "Das war gar nicht nach Plan von so weit hinten zu kommen. Napston hat seinen eigenen Kopf und entwickelt zwischen den Pferden eigentlich nich so den Ehrgeiz", sagte Martin Seidl.

(30.05.2020)