News

Wird Enable der älteste Arc-Sieger seit 88 Jahren?

Enable

Es ist kein Geheimnis, dass die Dreijährigen in den letzten Jahren eine starke Bilanz im Prix de l’Arc de Triomphe haben.

Zwölf der letzten 20 Sieger waren drei Jahre alt. Zuletzt war es Enable, die das Monstre-Rennen in diesem Alter für sich entscheiden konnte. Mittlerweile ist die von John Gosden trainierte Nathaniel-Tochter sechs Jahre alt und kann am Sonntag in ParisLongchamp nach 2017 und 2018 ihren dritten Arc-Sieg perfekt machen. Es wäre ein gewaltiges Stück Turf-Geschichte.

Gleichzeitig wäre die in Besitz von Khalid Abdullah stehende Weltklasse-Stute der älteste Arc-Sieger seit 88 Jahren. 1932 gewann Motrico, der mit sieben Jahren sogar noch ein Jahr älter war als Enable heute.

Am Sonntag wird man dann mehr wissen. Schafft Enable das historische Triple oder verbessern etwa die Dreijährigen weiter ihre gute Arc-Bilanz? Ein Vertreter des klassischen Jahrgangs ist auch der Schlenderhaner In Swoop. Mit einem anderen Pferd aus deutschem Besitz machte Enable vor zwölf Monaten jedenfalls keine guten Erfahrungen. 2019 musste sie sich im Arc dem in Besitz des Gestüts Ammerland und des Newsells Park Studs stehenden Waldgeist geschlagen geben.

(02.10.2020)