News

Einreiseverbot: Starke sagt Japan-Trip endgültig ab

Andrasch Starke mit japanischen Fans

Für den neunfachen Champion-Jockey Andrasch Starke ist Japan in den letzten Jahren so etwas wie eine zweite Heimat geworden. Über den Winter verbrachte er mit großem Erfolg regelmäßig ein paar Monate im Land der aufgehenden Sonne.

Und so war es eigentlich auch für diese Winterperiode vorgesehen, doch Corona machte ihm diesbezüglich einen Strich durch die Rechnung. Zunächst war alles auf Anfang Februar verschoben, doch nun steht fest: Starke wird dieses Jahr nicht nach Japan gehen.

Grund ist ein Einreiseverbot der japanischen Regierung. Andrasch Starke: „Es ist wirklich sehr schade, aber dieses Jahr wird es nichts mehr mit Japan. Ich darf nicht einreisen. Es ist blöd, aber so ist es nun mal. Ich habe jetzt schon dreimal Flüge stornieren müssen. Jetzt bleibe ich hier und bin dann gleich beim Grasbahnauftakt dabei.“ Und wer weiß…vielleicht sieht man den 47-jährigen Spitzenjockey ja bis dahin auch noch einmal auf der Dortmunder Sandbahn...

(03.02.2021)