News

Egon Oehmen im Alter von 88 Jahren verstorben

Im Alter von 88 Jahren ist bereits am 21. Juli Egon Oehmen verstorben, über Jahrzehnte dem Rennsport verbunden und eine der schillernden Persönlichkeiten dieses Sports in Deutschland. Sein Name ist eng mit einigen großen Stars unter den Galoppern verbunden, allen voran Park Romeo, der in den Rennfarben von Leonie McNitt lief, einer Stiefschwester von Egon Oehmen.

Große Erfolge erreichte Oehmen mit seinem Partner Harald Kubatta, die das Gestüt Olympia betrieben, für das unter anderem der großartige Flieger Feenpark für nationale und internationale Furore sorgte. In seiner Zeit als Besitzer am Stall von Herbert Cohn in Krefeld avancierte er zum großen Förderer von Peter Schiergen, der dort in der Lehre zum Jockey war.

„Das, was zu reiten war, durfte ich reiten“, erinnert sich Schiergen, „er hat mir jede Chance gegeben, die er geben konnte, ich war am Stall so etwas wie sein Ziehsohn.“

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, dem 11. August 2022 um 11.30 Uhr in der Willicher Friedhofskapelle statt.

 

(04.08.2022)