News

Ebbesloherin Sconset gewinnt Diana-Trial

Sconset siegt vor Agentina

Das Wettstar.de Diana-Trial, ein mit 20.000 Euro dotiertes Listenrennen über 2000 Meter für die dreijährigen Stuten, war der erste Höhepunkt beim Renntag am Sonntag in Mülheim an der Ruhr. Elf Pferde kamen an den Start, und nach einem spannenden Finish ging der Sieg an die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte Sconset. (zum Video)

Die Soldier Hollow-Tochter, die zuletzt in Hannover bereits überlegen in der Maidenklasse erfolgreich gewesen war, setzte sich als 6,1:1-Chance nach einem starken Ritt von Champion Bauyrzhan Murzabayev in einem knappen Finish gegen die von Henk Grewe trainierte Agentina (Michael Cadeddu) durch, hinter der die lange führende französische Gaststute Quickstep Girl (Jerome Reynier/Antonio Orani) vor Gigi den dritten Platz belegte. Die 3,2:1-Favoritin Marlar (Markus Klug/Andreas Helfenbein) hatte letztlich keine Siegchance, kam als Fünfte über die Linie.

Die Siegerin hat allerdings überhaupt keine Nennung für den Henkel-Preis der Diana. "Dafür ist sie nicht genannt, aber es gibt ja auch andere schöne Rennen. Jetzt läuft sie erst einmal in Hamburg, sie hat sich von Start zu Start gesteigert, das war wieder ein Klasseritt von Baurzhan Murzabayev. Sie wird jetzt in der Mehl-Mülhens-Trophy laufen", so Siegtrainer Peter Schiergen .

"Wir haben uns riesig gefreut. Im Bogen dachte ich, wie soll sie das noch schaffen. Aber der richtige Mann auf dem richtigen Pferd, das bringt es", so Dr. Ingeborg von Schubert, Besitzerin des Gestüts Ebbesloh, nach dem Rennen.

(06.06.2021)