News

Dressman macht Top-Figur im Auktionsrennen

Der Röttgener Dressman gewann am Sonntag in Riem das Wettstar.de - BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro) für die zweijährigen Pferde über die Meile und sicherte sich damit ein Preisgeld von 25.000 Euro.

„Unter den ersten Drei sollte er schon sein“, sagte sein Trainer Markus Klug vor dem Rennen über den Reliable Man-Sohn, der in Riem dann aber die beste Figur machte. Stalljockey Andrasch Starke hielt seinen Partner bei flotter Fahrt außen auf Rang drei und legte sich dort auf die Lauer. In den Einlauf hinein griff Starke auf den Hengst, der eine Nennung für das Derby 2023 erhalten hat, dann an. Doch der Druck der Gegner ließ nicht lange auf sich warten. Vor allem der von Waldemar Hickst für den Stall Lucky Owner trainierte Jonatan ließ unter Michal Abik nichts unversucht, griff unentwegt an. Doch Dressman legte an der Spitze immer wieder zu.

„In die Gerade hinein sah es so aus, als kämen die Gegner außen vorbei. Aber ich bin wirklich begeistert, wie er immer wieder angezogen hat. Das macht einem als Reiter auch Spaß“, sagte Andrasch Starke über den vom Gestüt Röttgen gezogenen Dressman (5,1), der zu seinem zweiten Sieg kam. Hinter dem Röttgener, der unter anderem schon Zweiter im Kölner Auktionsrennen wurde, belegte Jonatan Rang zwei. Dahinter komplettierte Stall Hornoldendorfs True Start (Peter Schiergen/Bauyrzhan Murzabayev) die Dreierwette (Zum Video).

Eine andere Option wäre für Dressman auch das Herzog von Ratibor-Rennen (Gr. III) in Krefeld  gewesen. „Da haben wir mit Aspirant aber ein anderes Pferd drin und wir wollten sie nicht gegeneinander laufen lassen, deswegen ist Dressman hier gestartet. Jetzt kann er die Saison mit einem schönen Sieg beenden und dann beginnen wir im kommenden Jahr in der Black Type-Klasse“, so Markus Klug über die weiteren Pläne mit Hengst.

 

(06.11.2022)