News

Dresden 2019 mit erstem Grupperennen

Über eine tolle Nachricht dürfen sich die Dresdener Galoppsportfreunde freuen. 2019 wird es erstmals in der Geschichte des Dresdener Rennvereins 1890 e. V. ein Grupperennen geben. Am 16. Juni wird auf der Rennbahn Seidnitz eine Gruppe III-Prüfung ausgetragen. Diese führt über 1400 Meter, ist mit 55.000 Euro dotiert (32.000 Euro für den Sieger), und wird als Großer Preis der Landeshauptstadt Dresden gelaufen.

Diese Gruppe-Prüfung wurde im vergangenen Jahr noch als Europa Meile Ende April in Düsseldorf gelaufen, wo sie aus Termingründen in dieser Saison nicht stattfinden kann. Somit war das Rennen vakant, und der Dresdener Rennverein war interessiert, eine Gruppeprüfung in sein Programm aufzunehmen. Interessanter Aspekt ist dabei sicher die Tatsache, dass der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden das erste Grupperennen für dreijährige und ältere Pferde in Deutschland ist, das über eine Distanz von 1400 Metern führt. Der Termin zwei Wochen nach dem Frühjahrsmeeting von Baden Racing in Iffezheim, bei dem die Badener Meile über 1600, und die Silberne Peitsche über 1200 Meter gelaufen werden, sowie zwei Wochen vor dem Derby-Meeting in Hamburg, bei dem es ebenfalls Grupperennen über 1200 und 1600 Meter gibt, ist sicher auch nicht ganz uninteressant.

DRV-Präsident Michael Becker: „Großer Dank geht zunächst an die Landeshauptstadt Dresden, die diese Gruppe III-Prüfung unterstützt und ihr ihren Namen gibt. Das Engagement des Rennvereins der letzten Jahre macht sich nun endlich bezahlbar. Wir sind tatsächlich in der Champions League angekommen! Das ist für uns ein ganz besonderes Ereignis.“ In Dresden, wo es 2019 sieben Renntage geben wird, hat man nun eine Gruppe III-Prüfung, und zwei Listenrennen im Programm. Saisonauftakt in der sächsischen Metropole ist am Sonntag, den 5. Mai, mit einem PMU-Renntag, das Saisonfinale findet traditionell am Buß- und Bettag (20. November) statt.

 

(14.02.2019)