News

Dreimal Adlerflug im Prix de l'Arc de Triomphe 2022

Adlerflug
Adlerflug

Neben Torquator Tasso und Mendocino stellt der im vergangenen Jahr abgetretene deutsche Champion-Stallion Adlerflug am kommenden Sonntag in ParisLongchamp wohl noch einen dritten Starter im Prix de l'Arc de Triomphe, denn auch der von William Haggas trainierte Alenquer, der vom Gestüt Römerhof gezogen wurde, soll starten. Schon im vergangenen Jahr kam der Hengst im Arc an den Start und wurde Neunter hinter Torquator Tasso. Aller Voraussicht nach wird Tom Marquand Alenquer reiten.

Drei Nachkommen im wichtigsten Rennen der Welt ist für einen deutschen Deckhengst einfach nur top. Doch ein Stallion könnte am Sonntag sogar noch einen Starter mehr stellen. Unter den aktuell 24 Kandidaten für den „Arc“ stammen mit Onesto, Alpinista, Westover und Mostahdaf vier Pferde vom Champion Frankel.

 

(27.09.2022)