News

Wöhler/Murzabayev Doppel - Champ wieder mit Goldbinde

La Sadira konnte ihre Top-Form aus 2019 halten
La Sadira konnte ihre Top-Form aus 2019 halten

Ihren achten und neunten gemeinsamen Saisonsieg feierten Andreas Wöhler und Bauyrzhan Murzabayev im Rahmen des Hannoveraner Renntags. Sowohl im Maidenrennen für vierjährige und ältere Pferde als auch im Ausgleich III über 2000 Meter war dabei jeweils der Favorit erfolgreich (zum Video).

Zunächst war es Busted Ice, der vor zwei Wochen auf der gleichen Bahn als Favorit noch an einem Sieg gescheitert war, der in der Sieglosen-Prüfung über 2000 Meter zum Zug kam. Dabei war er genau wie vor zwei Wochen als Favorit aufgaloppiert, das Vertrauen der Wetter zahlte sich aus. Für den Treffer des Falco-Sohns gab es am Toto 3,1:1. Noch deutlicher favorisiert war eine halbe Stunde später La Sadira im Ausgleich III (zum Video). Die vierjährige Cacique-Tochter kam als 2,1:1-Favoritin zum Zug. Für Bauyrzhan Murzabayev, den amtierenden Champion war es der 16. Saisonerfolg. Damit trägt er wieder die goldene Armbinde des im Championatskampf führenden Jockeys.

Auch Maxim Pecheur und Rene Piechulek bewiesen gegen Ende der zwölf Rennen umfassenden Karte ihre gute Form. Maxim Pecheur kam in der neunten Tagesprüfung zum seinem zweiten Sieg im Rennsattel an diesem Tag (zum Video). Auf der von Bohumil Nedorostek trainierten Oriana (10,3) war Pecheur ebenfalls zum 16. Mal in dieser Saison erfolgreich, 15 Mal davon in Deutschland. Bahnt sich da etwa das nächste Duell um das Championat 2020 an? Für Maxim Pecheur war es gleichzeitig auch der 500. Karrieretreffer (Siehe Extrameldung).

Und auch Rene Piechulek legte an einem für ihn besonderen Tag, er feierte am Donnerstag seinen 400. Sieg im Rennsattel, noch einen nach. Im Ausgleich IV über 1400 Meer steuerte den von Marco Angermann trainierten Mister Bean zum einem Kampferfolg gegen Killerbiene (Mandy Kriegsheim) (zum Video).

 

(21.05.2020)