News

Dicke Überraschung zum Auftakt in Köln

New Topmodel

Das erste Rennen in Köln-Weidenpesch am Guineas-Renntag endete gleich einmal mit einer dicken Überraschung. Denn in der Sieglosenprüfung für dreijährige Stuten siegte am Ende keines der gemeinten Pferde, sondern Sascha Smrczeks New Topmodel (10,4:1) in Besitz von Georg Engel (zum Video).

Von einem der letzten Plätze setzte Siegreiter Nicol Polli seine Partnerin auf der 1600 Meter-Distanz ein, am Ende war das Gespann noch leicht voraus. Dem Rennen ihren Stempel aufgedrückt hatte lange die Riesenaußenseiterin Zvezda Schastya aus dem Rennstall von Erika Mäder, die am Ende verdient den Ehrenplatz belegte. Rang drei ging durch Irish Rose (Karl Demme) ebenfalls an eine Außenseiterin.

Sascha Smrczek grinste über das gesamte Gesicht: "So gehört sich das: Als Düsseldorfer in Köln zuschlagen," waren seine ersten Worte. "Beim letzten Mal war die Distanz wohl ein wenig zu kurz und die lange Kölner Zielgerade kommt solch einem Pferd auch entgegen. Sie hatte Höchstgewicht zu tragen und die beste Form im Feld gezeigt, aber man wusste natürlich nicht, was diese wert ist. Es waren einige dunkle Pferde im Rennen. Sie ist nicht ganz einfach zu managen, hat aber Nennungen für Auktionsrennen.", führte er weiter aus.

(01.06.2020)