News

Deutsches Duo im Federico Tesio mit Platzierungen

Best of Lips
Best of Lips (Archiv)
Letztes Grupperennen der italienischen Turfsaison 2022 war am Sonntag auf der Rennbahn San Siro in Mailand der Premio Federico Tesio, die über 2200 Meter führende Gruppe II-Prüfung, in der es um 152.900 Euro ging. Sechs Pferde kamen an den Start des Highlights, darunter auch der von Henk Grewe für Darius Racing und Michael Motschmann trainierte Sisfahan (Jack Mitchell) und der von Andreas Suborics für den Stall Lintec vorbereitete Best of Lips, der unter Augustin Madamet ins Rennen ging.

Mitte Oktober hatte das deutsche Duo auf der gleichen Bahn im Premio Jockey Club auf der gleichen Bahn in der genannten Reihenfolge die ersten beiden Plätze belegt, als der letztjährige Derbysieger im Ziel einen kurzen Kopf Vorteil vor dem letztjährigen Union-Sieger hatte. Diesmal drehte der Suborics-Schützling den Spieß um, landete aber erneut auf dem zweiten Platz, während Sisfahan als Dritter über die Linie kam.

Nach einem spannenden Endkampf musste sich Best of Lips im Ziel aber mit einem kurzen Hals dem 2,2:1-Favoriten Tempesti, einem dreijährigen Albert Dock-Sohn aus dem Stall von Trainer Riccardo Santini beugen, der von Starjockey Frankie Dettori geritten wurde. Dreieinviertel Längen hinter Best of Lips wurde Sisfahan Dritter. "Für Sisfahan war es einfach zu kurz und kein Tempo im Rennen", so Holger Faust nach dem Rennen über Sisfahan.

 

 

(13.11.2022)