News

Deutsches Blut: Longina-Tochter siegt beim Debüt

Wer heute bereits die aktuelle Ausgabe der Sport-Welt (Ausgabe Nr. 48) gelesen hat, und da insbesondere die Kategorie "Fokus Frankreich", der wird vielleicht mit einem Auge ins französische Lyon-Parilly geschaut haben.

Denn dort kam im dritten Rennen, einer Maidenprüfung für den Derbyjahrgang über 2400 Meter, Francis-Henri Graffards für Scheich Mohammed al Thani trainierte Listentome an den Ablauf. Erstmal nichts besonderes, doch das Pedigree der Galileo-Stute war aus deutscher Sicht sehr interessant. Denn Listentomes Mutter ist die Ittlinger Gruppesiegerin Longina, die in der Zeit zwischen 2013 und 2015 für Trainer Peter Schiergen in den Ittlinger Farben ein höchstes Jahres-GAG von 94,5 erreichte.

Ihren einzigen Sieg erzielte die Monsun-Tochter dabei passenderweise in Berliner Diana-Trial, welches am Sonntag neu aufgelegt wird. In der Sport-Welt war die von Jahrhundert-Vererber Galileo stammende Stute nicht zu Unrecht als Siegerin empfohlen. Und manchmal klappt so etwas dann auch. In die Zielgerade hinein noch auf einem der letzten Plätze unterwegs, wurde Listentome von ihrem Partner und Siegreiter Ronan Thomas so schnell gemacht, dass sie kurz vor dem Pfosten alle Gegner überlaufen hatte. Am Toto notierte die blaublütig gezogene Französin, auf deren weitere Karriere man sicher sehr gespannt sein darf, bei 3,2:1. Kurz vor dem Start war noch eine Menge Geld auf sie geflossen.

(28.05.2020)