News

Deutscher Drilling zum Mons-Auftakt

Sea Holly

Gut aus den Startlöchern kamen am Donnerstag in Mons die deutschen Pferde. Denn im ersten Rennen, einem Dreijährigenrennen über 2100 Meter, das mit 5.000 Euro dotiert war, wurden gleich die ersten vier Plätze von deutschen Pferden belegt.

Der Sieg ging dabei an die von Fabian Xaver Weißmeier trainierte Sea Holly, die unter Stephen Hellyn als 6,6:1-Chance gegen Christian von der Reckes Allons Danser (Anna van den Troost) gewann, hinter der Augusto (Sarah Weis/Esentur Turganaaly-Uulu) und Dickson (Fabian Xaver Weißmeier/Maxim Pecheur) siegte.

Sechs Längen Vorsprung hatte Sea Holly dabei im Ziel. Der deutsche Drilling zahlte 18,7:1.

(03.11.2022)