News

Die deutschen Top-Zwei auch bei Arqana dabei

Soldier Hollow
Soldier Hollow

2020 wurde der vom Gestüt Schlenderhan gezogene Adlerflug zum ersten Mal Champion der Vaterpferde in Deutschland. Dabei verwies er den dreifachen Champion Soldier Hollow auf den zweiten Platz. Beide Stallions sind auch bei der am 15. Februar in Deauville beginnenden Arqana Vente Mixte de Février mit insgesamt fünf Nachkommen dabei.

Adlerflug ist mit der zweijährigen Stute Lavite (Lot 115) dabei. Lavite wurde von Reinhard Ubber gezogen und stammt aus der Ittlingerin Laviva (High Chaparral). Hierbei handelt es sich um ein Angebot des Haras de Grandcamp.

Vier Pferde im Katalog stellt Soldier Hollow, der wie Adlerflug auch von In The Wings stammt. Hintereinander weg kommen die vierjährige Demeter (Lot 25), die vom Gestüt Fährhof gezogen wurde, und der ebenfalls vierjährige Echo Niko (Lot 26) in den Ring. Anbieter sind hier Edouard Monfort respektive Gianluca Bietolini. Gerald Geisler bietet mit der Lot-Nummer 10 die Soldier Hollow-Tochter Brunlukka aus der Zucht von Friedhelm Sommer an. Sie kam am Donnersetag in Cagnes-sur-mer noch zu einem vierten Platz. Der vierte Soldier Hollow-Nachkomme trägt die Lot-Nummer 342. Die achtjährige Zuchtstute Sandra Soul wird von Stanislav Georgiev angeboten. Gezogen wurde sie von der Litex Commerce AD.

Neben Adlerflug, der auf der heimischen Scholle deckt, und Helmut von Fincks Soldier Hollow, der im Gestüt Auenquelle stationiert ist, finden sich auch zahlreiche weitere Nachkommen deutscher Hengste im Katalog. Eine ausführliche Vorschau auf die Arqana-Auktion lesen Sie in der kommenden Woche in der Sport-Welt. 

(28.01.2021)