News

Deutsche Zweierwette in Handicap in Clairefontaine

14 Pferde kamen am Mittwoch im letzten Rennen der Veranstaltung in Clairefontaine an den Start, einem Handicap über die Meile, dotiert mit 26.000 Euro. Zwei von ihnen kamen aus Deutschland, und diese beiden waren es dann schließlich auch, die die ersten beiden Plätze unter sich ausmachten.

Dabei gewann der von Gerald Geisler (Foto) in Iffezheim trainierte Königstiger-Sohn Tricky Tiger unter Theo Bachelot als 160:10-Außenseiter mit zweieinhalb Längen Vorsprung vor dem von William Mongil aufgebotenen Esprit des Temps (Eddy Hardouin).

Um ein Haar wäre auch das mit 52.000 Euro dotierte Tierce-Handicap auf der gleichen Bahn an einen deutschen Stall gegangen, doch nach langer Führung belegte der von William Mongil trainierte König Bernard (Umberto Rispoli) den zweiten Platz.

Über dritte Plätze seines Steeplers Summernight Sky, und seiner Zweijährigen Twinnie konnte sich der Iffezheimer Trainer Manfred Weber bei der Veranstaltung in Moulins freuen.

(28.08.2013)