News

Deutsche für Cagnes-Listenrennen genannt

Palace Prince siegt unter Filip Minarik
Palace Prince siegt unter Filip Minarik

Für die ersten beiden Listenrennen des diesjährigen Flach-Meetings in Cagnes-sur-mer war am Freitag Nennungsschluss. Auch deutsche Pferde könnten in diesen Rennen, die am 10. Februar entschieden werden, an den Start kommen.

Für den Grand Prix de la Riviera Cote d’Azur – Jacques Bouchara (60.000 Euro) über 2000 Meter der Sandbahn wurden Henk Grewes Falcao Negro und Cheshmeh, der von Jean-Pierre Carvalho trainierte Palace Prince, Andreas Wöhlers Kingdom of Heaven, Michael Figges Dioresse, sowie Sascha Smrczeks Cafe Royal genannt.

Für den mit 55.000 Euro dotierten Prix de la Californie (1600 m, Sand) nannte Michael Figge zudem Lyronada.

(01.02.2019)