News

Derby-Meeting 2020 - Drei Tage, fünf Gruppe-Rennen

„Zwei, maximal drei Renntage“, so wurde der Umfang des diesjährigen Derby-Meetings vor einigen Tagen von Seiten des Hamburger Rennclubs (HRC) noch umrissen. Am Mittwoch kam eine neuerliche Pressemitteilung aus Hamburg der zu entnehmen ist, dass auf dem Horner Moor 2020 wie ausgeschrieben drei Renntage rund um das IDEE 151. Deutsche Derby stattfinden werden.

„Am 10., 11. und 12. Juli 2020 wird Hamburg wieder zum Mekka des deutschen Pferdesports“, heißt es von Seiten des HRC. „Aufgrund der Corona-Pandemie wurde von der Dachorganisation Deutscher Galopp ein Hygiene- und Abstandskonzept entwickelt, das den Leistungsprüfungen für die Zucht zugrunde liegt und auch beim IDEE Derby-Meeting gilt.“ Wie bereits zu einem früheren Zeitpunkt bekanntgegeben, wird auch das Derby-Meeting ohne Zuschauer stattfinden, aber natürlich können auch die Rennen aus der Hansestadt via Livestream kostenlos im Internet verfolgt werden.

Das Highlight, das IDEE 151. Deutsche Derby, wird am Schlusstag, dem 12. Juli entschieden. Ebenfalls am 12. Juli findet die Hamburger Stutenmeile und der Hamburger Stutenpreis (beide Rennen zählen zur Gruppe III) sowie das BBAG Meiler-Auktionsrennen und das BBAG Steher-Auktionsrennen statt.

Am Freitag, 10. Juli, steht der Große Preis von LOTTO Hamburg auf Gruppe III-Parkett im Zentrum der Karte und am Samstag, 11. Juli, wird der Große Hansa-Preis auf Gruppe II-Ebene entschieden. „Die Dotierungen des dreitägigen Derby-Meetings sind für die Aktiven erfreulich. Die Grupperennen, mit Ausnahme des Derbys, sind zwar halbiert worden - weitere Rennen wie Ausgleich- und Maidenrennen wurden finanziell attraktiv gestaltet“, heißt es vom HRC weiter.

(03.06.2020)