News

Derby Italiano Quellos erste große Bewährungsprobe

Quello
Quello

Der von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogene Quello gilt im Quartier von Peter Schiergen als steigerungsfähiges Pferd. Dass dem so ist, hat der Soldier Hollow-Sohn, der die gemeinsamen Farben seines Züchters und von Klaus Allofs trägt, gleich bei seinem Saisoneinstand in Frankreich unter Beweis gestellt. In Fontainebleau kam er in der Sieglosenklasse mit einer tollen Speedleistung folgerichtig zu seinem ersten Karrieretreffer, dem natürlich weitere folgen sollen.

Am Sonntag steht für den Asterblüte-Vertreter nun der nächste Start auf dem Programm. Er wird in Rom im Derby Italiano (Gr.II, 633.600 Euro) antreten. „Quello ist gut drauf und wird sich ordentlich verkaufen. Nach dem Rennen sehen wir weiter“, so Schiergen über seinen Italien-Starter, der u.a. auch noch eine Nennung für das Deutsche Derby hat und nicht allein nach Italien reisen wird. „Er fährt zusammen mit Nubius, Feliciana und Liberty Island. Nubius läuft in Rom im Premio Carlo d'Alessio, die beiden Stuten einen Tag vorher in Mailand in Listenrennen“, so der Asterblüte-Coach weiter.  

Den Ritt auf Quello wird Sibylle Vogt ausführen, Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev ist am gleichen Tag für den Ritt auf Lord Charming im Berliner Derby Trial Frühjahrs-Preis angegeben.

(18.05.2021)