News

Derby-Hammer: Frankie Dettori reitet in Hamburg

Frankie Dettori
Frankie Dettori

Nach dem bitteren Derby-Aus von Andrasch Starke, der am 3. Juli ausgerechnet am Derby-Tag den letzten Tag seiner vierzehntägigen Sperre absitzt, kommt nun eine echte Positiv-Nachricht für den Hamburger Renn-Club: Frankie Dettori wird im IDEE 153. Deutschen Derby reiten!

Dettori steigt in den Sattel des Schlenderhaners So Moonstruck. Der von Markus Klug traininerte Sea The Moon-Sohn gilt als Favorit (Pferdewetten.de-Quote 5,0, RaceBets 4,5:1 (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt) für das Rennen der Rennen. Er wird am Hamburg-Toto mit Dettori am Derby-Tag nun sicherlich noch ein paar Punkte kürzer stehen.

Georg Baron von Ullmann sagte am Freitag: „Wir haben Frankie Dettori verpflichtet, er hat uns für den Derbytag zugesagt.“

Der 51-jährige Italiener reitet die letzten Jahre in der Form seines Lebens und dürfte die ganz große Zugnummer am Derby-Tag sein.

1991 konnte sich Dettori bereits in die Siegerliste in Hamburg eintragen, als er mit Temporal sein erstes Derby gewinnen konnte. Damals schlug das Team als Außenseiter den großen Lomitas!

Auch mit einem engen Verwandten von So Moonstruck war Dettori bereits erfolgreich. 2001 gewann er in den Farben von Georg Baron von Ullmann den Gerling-Preis mit Subiaco. Dieser ist Bruder von So Moonstrucks Großmutter So Squally.

Auch ohne Andrasch Starke dürften die Chancen auf einen Schlenderhaner Derbysieg dieses Jahr also hoch sein.

 

(17.06.2022)