News

Derby und Europa-Preis – Droht Herabstufung?

Vier wichtige deutsche Gruppe-Rennen sind für die Jahre 2020 und folgende Wackelkandidaten hinsichtlich ihres jeweiligen Status und damit der Einstufung in die Kategorie Gruppe I, II, III.

„Erwischt“ hat es dabei  das Diana Trial (Gr.II) in Berlin-Hoppegarten, das Deutsche Derby (Gr.I) in Hamburg,  die Goldene Peitsche (Gr.II) in Baden-Baden und den Preis von Europa (Gr.I) in Köln.

Das European Pattern Committee (EPC) tagte in der jährlichen Sitzung am 24. Januar 2019 in London unter der Beteiligung von Deutschland, England, Frankreich, Irland, Italien und Skandinavien (ohne Stimmrecht als sogenanntes Associate Member).

In einer offiziellen Mitteilung heißt es: „Europa stellt weiterhin die weltweit höchsten Anforderungen an die Qualitätskontrolle der Gruppe- und Listen-Rennen. In Übereinstimmung mit den EPC Ground Rules werden die Rennen, die der Qualität nicht entsprechen, als gefährdete Rennen identifiziert. Die jeweiligen Rennvereine werden informiert, dass bei erneut fehlender Qualität über die Ratings in diesem Jahr eine mögliche Herabstufung droht. Anhand dieses Überwachungsmechanismus sind für das Jahr 2020 insgesamt 24 Rennen für eine mögliche Herabstufung vorgemerkt. Unter diesen befinden sich 14 Gruppe-Rennen (2 Gruppe I und je 6 Gruppe II- und III-Rennen) sowie 10 Listen-Rennen.“

(05.02.2019)