News

Deia nachgenannt - 7 für das Fürstenberg-Rennen

Deia

Das Feld für das Grupperennen des Wochenendes, das Fürstenberg-Rennen, das am Sonntag in Hoppegarten gelaufen wird, wird immer konkreter. Denn nachdem am Mittwoch, wie zu Wochenbeginn von ihrem Team angekündigt, die Park Wiedingerin Deia nachgenannt wurde, sieht es für das über 2400 Meter führende, mit 33.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen nach sieben Startern aus.

Fünf Pferde wurden dabei bereits mit Jockey angegeben. Der von Henk Grewe trainierte Auenqueller Adrian wird von Andrasch Starke geritten, auf Sascha Smrczeks Listensieger Dato wird Alexander Pietsch sitzen, und Partner des von Markus Klug vorbereiteten Ittlingers Enjoy The Moon wird Eduardo Pedroza sein.

Roland Dzubasz' Memphis wurde mit Michal Abik als Vorstarterin angegeben, und der einzige Dreijährige im Feld, Gestüt Paschbergs Adlerflug-Sohn Quebueno aus dem Quartier von Jean-Pierre Carvalho wird wie bei seinem Listensieg in Hannover Jozef Bojko anvertraut sein. Lediglich das Duio des Asterblüte-Stalles, Nubius, und die erwähnte Deia, sind noch nicht mit Reiter versehen.

 

(14.07.2021)