News

De Vries in Meydan - Absage an Riyadh

Adrie de Vries
Adrie de Vries

Adrie de Vries hätte am vergangenen Samstag in Riyadh den von Fawzi Nass trainierten Qaader im Prince Khalid Abdullah Cup reiten sollen. Doch der Renntag wurde auf Grund starker Regenfälle abgesagt und auf den kommenden Freitag verlegt. Zunächst war Adrie de Vries auch weiterhin als Jockey angegeben, doch mit Blick auf die Freitags-Karte von Meydan fällt am Dienstag auf, dass der Niederländer auch hier engagiert ist.

Das Rennen in Riyadh ist um 14.50 Uhr deutscher Zeit, seinen ersten Ritt in Meydan hat de Vries um 17.20 Uhr deutscher Zeit im Al Rashidiya der Gruppe II. Unmöglich beide Rennen zu bestreiten. „Leider schaffe ich es nicht in Saudi-Arabien zu reiten, also nur Meydan“, teilte de Vries auf Nachfrage von GaloppOnline.de mit.

In Meydan wird sich Adrie de Vries am Freitag dreimal in den Sattel schwingen. Im Al Rashidiya reitet er Freescape, in einem Altersgewichtsrennen sitzt er auf Salute The Soldier mit dem er 2021 u.a. die Al Maktoum Challenge Round 3 der Gruppe I in Meydan gewinnen konnte. Für ein Handicap wurde er von Shadwell für den Ritt auf Moqtarreb verpflichtet. Mit dem Kingman-Sohn bestritt er Anfang Dezember bereits ein Listenrennen in Abu Dhabi.

 

 

 

(10.01.2023)