News

Dato „wird mit großen Erwartungen gesattelt"

Im Hapag-Lloyd-Rennen / BBAG Steher-Auktionsrennen (52.000 Euro) jagen am Sonntag zwölf Pferde mit Ausdauer das große Geld. Einer der Favoriten ist Sascha Smrczeks Dato. Der Mount Nelson-Sohn ist in diesem Jahr bei zwei Auftritten noch ungeschlagen. Besonders war besonders die Art und Weise wie er seine Rennen gewinnen konnte. Dementsprechend sind Erwartungen auch bei seinem Coach recht hoch.

Doch im Auktionsrennen geht es nicht nur um das große Geld. (zum Rennen)Yasmin Almenräder sattelt die Stute Freedom Rising aus einem bestimmen Grund in dieser Prüfung. Denn die geforderte Distanz von 2200 Meter entspricht genau der, die auch im Henkel Preis der Diana (Gr.I) auf dem Plan steht. Dort soll die Reliable Man-Tochter dann vielleicht auch starten, denn eine Nennung für den Stutenklassiker ist vorhanden. Bislang zeigte sie in diesem Jahr nur gute Leistungen, zuletzt gewann sie ein Maidenrennen souverän bevor sie im Iffezheimer Diana Trial (LR) auf Rang Zwei lief.

Unter den zehn weiteren Gegner befinden sich auch noch drei von Markus Klug. Bitcoin ist Mitfavorit, während Nubbel und Wilder zu den Außenseitern gehören. Doch Klug gewann das Rennen im Vorjahr mit Schabau, außerdem waren die anderen beiden Starter ebenfalls unter den Top Vier zu finden.

(05.07.2019)