News

Dallmayr-Sieger Benbatl geht in die Zucht

Godolphin hat bekanntgegeben, dass der zehnfache Gruppe-Sieger Benbatl in die Zucht geht. Der Dubawi-Sohn wird auf der Big Red Farm in Japan aufgestellt.

Trainiert wurde Benbatl von Saeed bin Suroor, fünf Jahre umfasste die Karriere des Hengstes, wobei er in jedem Jahr Grupperennen gewinnen konnte. Sein erfolgreichstes Jahr war aber unbestritten 2018, als er in drei verschiedenen Ländern seine drei Gruppe I-Siege holte. Dabei war er neben dem Dubai Turf in den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Caulfield Stakes in Australien auch in Deutschland erfolgreich. In München gewann er den Dallmayr Preis.

Benbatl war sowohl auf Turf als auch auf Dirt erfolgreich. Er stammt von der Selkirk-Tochter Nahrain, die selbst international äußerst erfolgreich war mit Gruppe I-Siegen in Frankreich und den USA.

Saeed bin Suroor über Benbatl: „Benbatl war ein großartiges Pferd für Godolphin, er hat viele wichtige Rennen in seiner Karriere gewonnen, darunter auch Gruppe I-Prüfungen in Dubai, Deutschland und Australien. Er war unglaublich professionell in allem, was er tat, was ihn zu einem Pferd machte, das einfach zu trainieren war. Jeder bei Godolphin Stables wird ihn vermissen, aber er hat ein sehr gutes Pedigree und wir freuen uns darauf zu sehen, was er in seiner neuen Karriere leisten wird.“

(05.11.2021)