News

Concert Tour lässt Kentucky Derby aus

Bob Baffert
Bob Baffert

Bob Baffert verzichtet auf einen Auftritt von Concert Tour im Kentucky Derby und wird den Street Sense-Sohn auf die Preakness Stakes vorbereiten.

Der im Besitz von Gary und Mary West stehende Dreijährige galt als aussichtsreicher Kandidat für den Run for the Roses, gewann in diesem Jahr drei Rennen, darunter auch die Grade II San Vincente Stakes und die Grade II Rebel Stakes, was ihm bereits genug Punkte für die Derby-Qualifikation einbrachte. Zuletzt musste Concert Tour allerdings seine erste Niederlage hinnehmen, als er als Favorit im Grade I Arkansas Derby nur als Dritter über die Linie kam.

„Er ist unreif und wir waren enttäuscht, dass er das Arkansas Derby nicht gewonnen hat“, so Baffert, „ich habe wirklich eine außergewöhnliche Performance erwartet und die hat er nicht abgeliefert. Physisch geht es ihm gut, aber er ist zu unreif, um in zwei Wochen anzutreten, also warten wir bis zu den Preakness Stakes.“

Damit hat Bob Baffert mit Medina Spirit in diesem Jahr nur einen Starter im Kentucky Derby. Der Protonico-Sohn gewann die Robert B. Lewis Stakes (Grade III)  und war Zweiter zu seinem derzeit verletzten Stallgefährten Life Is Good in den San Felipe Stakes (Grade II) sowie Zweiter im Santa Anita Derby (Grade I).

(19.04.2021)