News

Clash der Superstars im Prix du Moulin de Longchamp

Pinatubo

Eine Hammer-Besetzung von sechs Gruppe I-Siegern tritt am Sonntag im Prix du Moulin de Longchamp (Gr.I, 270.000 Euro) zur „Rentrée“ an, der nachsommerlichen Fortsetzung der Pariser Rennsaison auf der Nobelrennbahn im Bois de Boulogne.

Mit von der Partie sind Persian King, in diesem Jahr im Prix d´Ispahan erfolgreich, der ebenfalls klassisch siegreiche Victor Ludorum, Pinatubo, der einzige frische Sieger im Feld, der irische 2.000 Guineas-Sieger Siskin, Aidan O´Briens Vorjahressieger Circus Maximus und der Vorjahreszweite Romanised.

Zwei gegen vier heißt es also am Sonntag, denn mit den beiden Fabre-Cracks Persian King und Victor Ludorum gibt es nur zwei Chancen die Top-Prüfung im Land zu halten. Die Rennpreise in den Toprennen in unserem Nachbarland sind halt weitaus besser als die in Großbritannien. Auch das mag ein Faktor für die anglo-irische Top-Besetzung sein.

(04.09.2020)