Cheltenham: Irland gewinnt 18:10 gegen England | GaloppOnline

Cheltenham: Irland gewinnt 18:10 gegen England

Das Cheltenham Festival ist beendet. Am Ende steht es im ewigen Kampf der Trainingsländer der Sieger 18:10 für Irland gegen England.

Willie Mullins war mit sechs Treffern – das ist weniger als im Vorfeld erwartet und von der Konkurrenz befürchtet wurde, der Erfolgstrainer Nummer Eins in der Hindernis-Hochburg. Sieben zweite und acht dritte Plätze kommen hinzu. Gordon Elliot (Drei Siege, fünf zweite, sechs dritte Plätze) holt vor Henry de Bromhead (drei Siege, drei zweite Plätze) Rang zwei.

Jockey Paul Townend war fünfmal Erster am Zielpfosten, rangiert damit vor Harry Cobden und Rachael Blackmore (beide zwei Siege).