News

Champions sind geehrt - Starke nochmal nach Japan?

Die Champions der Saison 2018
Die Champions der Saison 2018

Zum ersten Mal seit 2015 wurden die Champions der Saison 2018 wieder beim Saisonfinale in Neuss geehrt.

Zunächst wurde Lucien van der Meulen als erneuter Champion der Besitzertrainer geehrt. Es folgte Lilli-Marie Engels als Championesse der Amateurreiterinnen. Beide nahmen die Ehrungen persönlich entgegen. Im Zuge der Ehrung für die Fegentri-Weltmeisterin bekamen Rebecca Danz und Esther Ruth Weißmeier die silberne Nadel und das Goldene Reiterabzeichen vom Direktorium aufgrund ihrer besonderen Leistungen in Dubai überreicht .

Nicht zugegen war Vinzenz Schiergen. Stattdessen nahm Hein Bollow die Ehrung für den alten und neuen Champion der Amateurreiter stellvertretend entgegen. Die Rennsport-Legende nutzte die Gelegenheit gleich einmal die gesamte Familie Schiergen in seiner Rede zu beglückwünschen.

Gleich danach war dann Robin Weber an der Reihe, der es trotz der bekannten Gewichtsprobleme erneut zum Champion der Auszubildenden schaffte. Im Zuge der Ehrung gab er bekannt, dass man ihn in Zukunft seltener im Rennsattel sehen wird, denn er soll in Zukunft die Rollle als Assistenztrainer am Stall von Henk Grewe annehmen.

Danach wurde das Gestüt Röttgen als Besitzer- und Züchterchampions geehrt (siehe Extratext). Das Championat der Trainer ging zum dritten Mal in Folge an Markus Klug, der nach eigener Aussage besonders bei den Stuten für die kommende Saison große Hoffnungen hat. Zuletzt wurde dann Andrasch Starke zum neunten Mal in seiner Karriere zum Jockeychampion gekürt. Der 44-jährige gab bekannt, dass er im nächsten Jahr erneut wohl erneut einige Wochen in Japan verbringen wird. Es fehlt allerdings noch das letzte O.K.

Nicht zugegen waren die Preisträger des Hindernissports. Anna Schleusner-Fruhriep als Trainerchampion und Volker Franz-Schleusner als Besitzerchampion verblieben beim Saisonfinale im heimischen Mecklenburg-Vorpommern.

(29.12.2018)