News

Championate: Grewe und Murzabayev die Favoriten

Henk Grewe (li.) und Bauyrzhan Murzabayev

Das Jahr 2021 ist noch nicht allzu alt, die ersten Festkurse was die Championate angeht, gibt es seit dem Wochenende aber schon.

Bei den Trainern scheint die Titelverteidigung von Henk Grewe außer Frage zu stehen. Bei pferdewetten.de – bisher der einzige, hiesige Buchmacher, der Kurse anbietet – rangiert der Champion der letzten beiden Jahre mit einem Kurs von 1,4:1 ganz weit vorne. Nach ihm kommt lange nichts, auf Rang zwei im Wettmarkt hat sich Peter Schiergen positioniert, für den Asterblüte-Trainer bekommt man 4,5:1. Markus Klug (6,5:1) ist der dritte und letzte Coach mit einer zweistelligen Quote. Für einen Titel von Andreas Wöhler gibt es dann schon 10,0:1.

Nicht ganz so klar scheint die Sache bei den Jockeys zu sein. Doch auch hier denkt man, dass der Champion von 2019 und 2020 am Ende einer Titelverteidigung entgegengeht. Sollte Bauyrzhan Murzabayev 2021 einen Titelhattrick schaffen, bekommen seine Anhänger und Wetter doppeltes Geld zurück. Hinter dem Kasachen traut man am ehesten Andrasch Starke (3,5:1) oder Maxim Pecheur (5,0:1) den Titel zu. Unter 10,0 steht mit einer Quote von 8,5:1 auch noch der Franzose Lukas Delozier. Sibylle Vogt ist die einzige Frau, für die ein Kurs angeboten wird. 20,0:1 werden für die Schweizerin offeriert.

(04.01.2021)