News

Casamento und Henrique im Qatar Derby aktiv

Marco Casamento
Marco Casamento

Am Sonntag steht auf der Rennbahn von Al Rayyan in Doha das prestigeträchtige Qatar Derby auf dem Programm.

In der mit 500.000 US-Dollar dotierten Prüfung der lokalen Gruppe I werden zwei deutsche Jockeys aktiv sein. In der 2000-Meter-Prüfung für dreijährige Pferde wurden Marco Casamento und Carlos Henrique für Ritte verpflichtet.

Casamento, der in dieser Wintersaison in starker Form reitet, wird dabei in den Sattel des von Zuhair Mohsen Zuhair Maki trainierten Hellenistique steigen. Der von Wootton Bassett stammende Wallach wurde bis vor rund einem Monat noch von Francis-Henri Graffard in Frankreich trainiert. In seiner früheren Heimat gewann er drei Rennen, zuletzt wurde er im Grand Prix d'Angers, einer Classe 1-Prüfung über 3000 Meter Vierter.

Henrique wird den Hengst Skip The Queue reiten. Der Acclamation-Sohn aus dem Stall von Hamas Ahmed Al Malki Al-Jehani ist in Katar erprobt, er hat die gesamte Vorsaison bereits in dem Emirat absolviert. Doch der Sieger ist eigentlich ein Sprinter, bisher kam er höchstens auf 1400 Meter zum Einsatz. Am Sonntag wird er also einen ordentlichen Sprung in der Distanz machen.

Mit Bottom Bay (Charlie Fellows/Soufianne Saadi) und Hayzum (Georges Mikhalides) kommen zwei Mitfavoriten an den Ablauf, die unter der Regie eines in Europa aktiven Trainers stehen. Der Top-Favorit ist aber mit Perfect Empire (Gassim Mohammad Ghazili/Alberto Sanna) ein lokaler Vertreter.

(18.12.2020)