News

Cagnes-sur-mer: Großaufgebot aus Krefeld

Best Sixteen und Team

Am kommenden Montag beginnt in Cagnes-sur-mer das diesjährige Wintermeeting auf der Flachen. Eigentlich jedes Jahr sind die Rennen ein gutes Pflaster für die hiesigen Galopper, Jahr für Jahr gehen etliche Siege auf das Konto hierzulande trainierter Pferde.

Mit einem Großaufgebot wird der seit kurzem in Krefeld für Red Racing tätige niederländische Trainer Jan Snackers an die Cote d’Azur reisen. Aufgrund der Boxenknappheit vor Ort werden aber nur fünf Pferde unter seinem eigenen Namen an den Start kommen. Dieses Lot wird von Best Sixteen angeführt. Der dreijährige Hengst, der über ein GAG von 89 Kilo verfügt soll zunächst in guten Altersgewichtsrennen antreten, sich dann möglichst ein Listenrennen schnappen. La Merveille, Kaliyah, Electroscope und Snorkeling komplettieren die Liste der Pferde, die unter Snackers laufen werden.

Panjo, Nottingham und Narcissus werden für die Dauer des Meetings von Pavel Vovcenko betreut. Healey, Piet, De La Fayette und Kingsholm werden unter der Regie von Claudia Barsig an den Rennen teilnehmen. Des Weiteren für die Riviera vorgesehen sind: Imagine Freedom, Battle Of The Nile, Aqua Claudia, Decima, Woodstone, Amsterdam, Spanish Honey, Braveheart, Autumn Twilight, Amazon Prince und Zebelle, die für den Aktionszeitraum am Mittelmeer unter der Obhut der französischen Trainern Christophe Escuder und Nicolas Caullery stehen werden. Viele von ihnen werden in Verkaufsrennen zum Einsatz kommen und laut Assistenztrainer Patrick Börnicke dort mit guten Chancen unterwegs sein.

(11.01.2022)