News

Bremen: Renntag erlaubt – Termin unklar

Das Verwaltungsgericht Bremen hat in einem Urteil, das am Montag veröffentlicht wurde, dem Bremer Rennverein einen Renntag erlaubt.

Und sich damit gegen die so genannte Zwischenzeitzentrale (ZZZ) als auch gegen die Politik gestellt. Der Renntag ist für den 12. September geplant. On die Zeit der Vorbereitung noch reicht oder man versucht einen Ausweichtermin zu finden ist noch unklar.

Frank Lenk, Präsident des Rennvereins, hat diesen Ausweichtermin gegenüber dem Weser-Kurier ins Spiel gebracht. „Wir wurden ausgebremst und von der Stadt gehindert, als wir letzte Woche auf das Geläuf wollten. Jetzt müssen wir erst einmal Rücksprache halten im Vorstand und mit dem Deutschen Galopp als Dachverband.“

Lenk betont, das Ziel sei nach wie vor, Rennen als Teil des Gesamtkonzeptes der neuen Nutzung der Bahn dauerhaft zu etablieren.

Die Bahn muss noch in einen Zustand gesetzt werden, der Rennen erlaubt. Ob dem Verein das in jetzt knapp drei Wochen gelingen kann ist unklar. Erst der Gerichtsbeschluss hat nun überhaupt die Möglichkeit des Arbeitens eröffnet.

(24.08.2021)