News

Brametot deckt auch 2022 für 5.000 Euro

Brametot
Brametot

Brametot, seit dem Jahr 2020 Deckhengst im Gestüt Ebbesloh, wird den Züchtern auch im kommenden Jahr in der Zuchtstätte der Familie von Schubert zur Verfügung stehen. Seine Taxe zum kommenden Jahr beläuft sich unverändert auf 5.000 Euro.

Darauf haben sich der Eigentümer des Hengstes, das Haras de Bouqetot, und der Pächter, das Gestüt Ebbesloh, verständigt. Am 25. Oktober dieses Jahres stellte der Rajsaman-Sohn in Marseille-Borely mit Coimbra seine erste Siegerin. Seine ersten in Deutschland geborenen Fohlen werden 2023 zu sehen sein.

Die Mutterlinie Brametots ist die des deutschen Ausnahme-Vererbers Monsun ohne Königsstuhl im Pedigree. Er ist damit passend für alle deutschen Linien. Brametot, der unter anderem den englischen Triple Crown-Sieger Nijinsky in seinem Pedigree führt, lässt sich somit generell sehr gut in Deutschland anpaaren, vor allem mit Stuten von Königsstuhl (Triple Crown-Sieger und Vater von Monsun) und seinen Söhnen (vor allem Alkalde), Areion (Nijinsky im Pedigree), Soldier Hollow, Hengsten der Danehill- sowie Nijinsky-Linie (Lomitas aus einer Surumu-Mutter) und wiederum Hengsten aus der Mutterlinie von deutschen Stammstuten wie vor allem der unvergleichlichen Allegretta. In Summe stellt Brametot eine klasse Alternative als Outcross zu Northern Dancer und Danzig dar.

(04.11.2021)